Bewährt seit Jahrzehnten

Die Kontaktmessgeräte, die die Dicke des Bandes mit einer Genauigkeit im Mikrometerbereich messen, sind für ihre hervorragende Präzision und außerordentliche Zuverlässigkeit bekannt: Fast 2.000 Systeme, die in den letzten Jahrzehnten in Betrieb genommen wurden, arbeiten noch heute in aller Welt.

Nach wie vor sind sie auch beim Neubau von Anlagen, bei denen es auf höchste Präzision ankommt, fester Bestandteil der Messtechnik.

Kontaktmessgerät VBM
Kontaktmessgerät VBM

Flexibel von 0,01 bis 24 mm

Die taktile Messung ist in allen Prozessstufen der Herstellung von Band – in Beizen ebenso wie beim Walzen, in der Adjustage oder der Bandbehandlung genauso wie im Stahl-Service-Center im Einsatz. Vollmer liefert die Systeme in unterschiedlichen Ausführungen für Dicken von 0,01 bis 24 mm.

Präzise auch auf welligem Band

Mit einer Messgenauigkeit von bis zu einem Mikrometer pro Millimeter Banddicke erfüllen sie die Anforderungen moderner Walzgerüste. Kontaktmessgeräte passen sich dem Bandlauf an und folgen welligem Material. So kompensieren sie Winkelfehler durch aktive lotrechte Ausrichtung der Taster zum welligen Bandmaterial.

Das Prinzip - die Technik im Detail

Die Dicke wird gemessen, indem der Abstand der beiden Messeinsätze, die die Oberfläche des Bandes jeweils von oben und unten berühren, mit extrem genauen Wegaufnehmern erfasst wird. Vorteil dieser Methode ist, dass die Dicke – wie beim Laser – legierungsunabhängig gemessen wird. Materialkennwerte brauchen nicht eingegeben und gepflegt zu werden.

Automatischer Nullabgleich

Vollmer verwendet ballig geschliffene Messeinsätze aus Naturdiamant, einem der härtesten in der industriellen Anwendung verwendeten Materialien. Wenn das Messgerät sich beim Wechseln der Coils in seiner Parkposition befindet, berühren sich die Messtaster und das System führt einen automatischen Nullabgleich aus.